February 27

Caesars optimistisch für US-Erholung, während COVID die Q4-Performance beeinflusst

Caesars

Caesars Entertainment hat sich nach einem Rückblick auf die Leistung der Gruppe optimistisch für 2021 geäußert, da die COVID-19 Restriktionen im vierten Quartal des Vorjahres eine Reihe weiterer finanzieller Rückgänge verursachten.

Die Gruppe sagt, dass eine Stärkung der Verbrauchernachfrage, da die Beschränkungen aufgehoben wurden und sich das Nachfrageniveau normalisiert hat, besonders in ihren regionalen, nicht-destinierenden Einrichtungen zu beobachten war.

Der Quartalsumsatz sank um 37,5 Prozent auf 1,63 Mrd. US-Dollar (2019: 2,62 Mrd. US-Dollar), wobei der Bereich “Regional” der Gruppe um 27,3 Prozent auf 1,07 Mrd. US-Dollar (2019: 1,48 Mrd. US-Dollar) und der Bereich “Managed, International & CIE” um 27,4 Prozent auf 106 Mio. US-Dollar (2019: 146 Mio. US-Dollar) zurückging.

Caesars’ Las Vegas-Immobilien verzeichneten einen Umsatzrückgang von 54,8 Prozent auf 447 Mio. $ (2019: 989 Mio. $), wobei im vierten Quartal acht der neun Häuser der Gruppe in der Region das ganze Quartal über geöffnet waren. Das Rio All Suite Hotel & Casino nahm am 22. Dezember den Betrieb wieder auf.

Der Nettoverlust des Unternehmens im vierten Quartal erreichte 555 Mio. $ im Vergleich zu 13 Mio. $ im Vorjahr, das bereinigte EBITDA sank um 52,1 Prozent auf 346 Mio. $ (2019: 722 Mio. $).

Tom Reeg, Chief Executive Officer von Caesars Entertainment, kommentierte: “Unser viertes Quartal wurde durch zusätzliche COVID-19-Restriktionen, die ab November in mehreren Bundesstaaten eingeführt wurden, negativ beeinflusst.

“Die ersten Ergebnisse im neuen Jahr deuten auf eine Stärkung der Verbrauchernachfrage hin, da die Restriktionen aufgehoben wurden und sich die Nachfrageniveaus normalisieren, insbesondere bei unseren regionalen, nicht-destinierenden Objekten.

“Da die Impfungen im Gange sind, sind wir für das kommende Jahr optimistisch und freuen uns auf die Erholung des Reise- und Tourismusgeschäfts in den USA und insbesondere in Las Vegas.”

Auf Gesamtjahresbasis meldet Caesars einen Umsatzrückgang um 42,5 Prozent auf 6,1 Mrd. US-Dollar von 10,61 Mrd. US-Dollar, einen Nettoverlust von 1,8 Mrd. US-Dollar gegenüber einem Gewinn von 81 Mio. US-Dollar im Vorjahr und ein bereinigtes EBITDA von 1,08 Mrd. US-Dollar, was einem Rückgang um 63,8 Prozent von 2,99 Mrd. US-Dollar entspricht.

In den Kernbereichen der Gruppe sank der Jahresumsatz in Las Vegas um 54,9 Prozent auf 1,76 Mrd. $ (2019: 3,91 Mrd. $), in der Region um 35,5 Prozent von 6 Mrd. $ auf 3,92 Mrd. $ und bei Managed International und CIE um 34,5 Prozent auf 384 Mio. $ (2019: 586 Mio. $).

February 27

Caesars verkauft das Belle of Baton Rouge

Caesars

Das Casino-Powerhouse Caesars Entertainment Inc. gab kürzlich bekannt, dass es das Riverboat-Casino Belle of Baton Rouge aus seinem Casino-Immobilien-Portfolio ausgliedern wird.

Der Casinobetreiber hat einen Vertrag über den Verkauf des Casinos in Baton Rouge, Louisiana, an die CQ Holding Company, Inc. für eine unbestimmte Summe abgeschlossen. (Casino Queen).

Caesars hat einen 15-Jahres-Pachtvertrag für das Riverboat-Casino mit dem Real Estate Investment Trust Gaming and Leisure Assets (GLPI) abgeschlossen. Caesars teilte am 1. Dezember, Dienstag, mit, dass die Anlage in Baton Rouge unter den Bedingungen eines überarbeiteten Pachtvertrags mit GLPI aus dem GLPI Master Lease herausgenommen wird, während die Mietzahlungen an den REIT unverändert bleiben. In der Vereinbarung wurde auch festgehalten, dass GLPI nach Abschluss des Verkaufs Eigentümer des Grundstücks und der Gebäude von Belle of Baton Rouge bleiben wird.

Wie bei jedem Kauf- und Fusionsgeschäft unterliegt der Verkauf den behördlichen Prüfungen und anderen üblichen Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich Mitte 2021 abgeschlossen sein.

Der Chief Executive Officer von Caesars, Tom Reeg, lobte die Mitglieder des Teams in Baton Rouge für ihre harte Arbeit und ihr Engagement, insbesondere während der Coronavirus-Pandemie. Reeg wünschte ihnen auch das Beste unter der Eigentümerschaft von Casino Queen.

Im Oktober 2018 kauften Caesars’ Vorgänger Eldorado Resorts und GLPI das Belle of Baton Rouge als Teil einer größeren Transaktion über 1,85 Milliarden Dollar für den Kauf der gesamten Tropicana Entertainment Immobilie. Eldorado hat dann im vergangenen Juli Caesars übernommen und alle Vermögenswerte zusammengelegt. Die Fusion von Eldorado und Caesars wurde Anfang des Jahres von den Regulierungsbehörden in Louisiana genehmigt. Allerdings sah sich Eldorado damals ernsthafter Kritik über den Zustand seines Belle of Baton Rouge Grundstücks ausgesetzt.

Das Louisiana Gaming Control Board fragte Reeg, der damals CEO von Eldorado Resorts war, während einer behördlichen Anhörung über den Eldorado-Caesars-Zusammenschluss, ob das fusionierte Unternehmen der Herausforderung gewachsen sei, sicherzustellen, dass das Unternehmen die Aufmerksamkeit auf alle Objekte in allen Staaten, in denen Sie tätig sind, verteilt.

Bei dieser Anhörung merkte auch Ronnie Jones, der damalige Vorstandsvorsitzende, an, dass der Zustand des Belle de Baton Rouge untragbar sei und dass er nicht zulassen könne, dass das Anwesen unter seiner Aufsicht im Unkraut versinke. Reeg erzählte den Aufsichtsbehörden bei der Anhörung auch, dass die Gruppe Belle de Baton Rouge an Land und in ein nahe gelegenes Atrium bringen wolle.

So wie es aussieht, sind die Absichten der neuen Besitzer des Anwesens ungewiss.

Caesars ist derzeit dabei, zwei weitere seiner Objekte in Lousiana zu verkaufen. Im September gab das Unternehmen bekannt, dass Harrah’s Louisiana Downs Casino, Racing & Entertainment aus dem Portfolio genommen werden soll. Rubico Acquisition Corp. hat zugestimmt, den Bossier City Renn- und Casinokomplex für $22 Millionen zu kaufen.

Außerdem wird Caesars das Eldorado Resort Casino in Shreveport an die Bally’s Corporation, ehemals Twin River Worldwide Holdings, verkaufen.

Bei anderen Ereignissen hat Caesars ein Angebot in Höhe von 2,9 Milliarden Pfund für den Kauf von William Hill, einem der größten Buchmacher Großbritanniens, abgegeben. Das Angebot wurde von ersterem angenommen und befindet sich derzeit in den üblichen regulatorischen Prozessen.

 

Category: Legal, News | LEAVE A COMMENT
February 27

888 Holdings expandiert mit der Marke 888Sport

Das Online-Glücksspiel- und Multivertikallösungsunternehmen 888 Holdings hat diese Woche drei mehrjährige Marktzugangsvereinbarungen unterzeichnet, um den Start seiner Marke 888Sport im Jahr 2021 in den US-Bundesstaaten Colorado, Indiana und Iowa einzuleiten.

Die Marke wird in Colorado unter der Lizenz des Colorado Grande Casinos mit Sitz in Cripple Creek starten. In Iowa wird sie unter der Lizenz des Catfish Bend Casinos II LLC eingeführt. Die Gruppe hat eine Vereinbarung mit Harrah’s Hoosier Park, das sich im Besitz von Caesars Entertainment befindet, unterzeichnet, um 888Sport in Indiana einzuführen.

Laut 888 stellen diese drei Partnerschaften die neuesten Meilensteine in seiner Expansions- und Wachstumsstrategie in der sich entwickelnden US-Online-Glücksspielszene dar und erhöhen die US-Marktexpansion des Betreibers auf sechs Staaten.

Der Vorstandsvorsitzende der 888 Holding, Itai Pazner, kommentierte diese jüngste Ankündigung mit den Worten, dass die Gruppe hocherfreut ist, diese Vereinbarungen mit drei großartigen Partnern – dem Colorado Grande Casino, Catfish Bend Casino II LLC und Harrah’s Hoosier Park – zu unterzeichnen, die es ihr ermöglichen werden, ihr erstklassiges Online-Sportwettenangebot Wettenden in Colorado, Iowa und Indiana zugänglich zu machen. Er erwähnte auch, dass der US-amerikanische Online-Wett- und Glücksspielmarkt ein enormes Wachstumspotenzial hat und dass das Unternehmen weiterhin eine starke Plattform für Wachstum sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich aufbauen wird.

888’s Senior Vice President und Head of Commercial Development, Yaniv Sherman, fügte hinzu, dass die Expansion von 888Sport.com in die drei Bundesstaaten einen weiteren wichtigen Meilenstein für das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens im regulierten US-Online-Glücksspielmarkt darstellt. Er erwähnte auch, dass 888 seine proprietären Technologien bereits in den USA eingesetzt hat und dass seine aufregende Pipeline an neuen Produkten den Kunden sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich branchenführende Angebote liefern wird.

Sherman hob auch 888s Fokus auf Wachstum und Expansion hervor, indem er sagte, dass das Unternehmen weiterhin strategische Partnerschaften prüfen wird, die dem Unternehmen in naher Zukunft zusätzliche Möglichkeiten zum Markenaufbau und Marktzugang auf dem US-Markt bieten werden.

Vor dem Hintergrund der Expansionsankündigungen von 888 veröffentlichte der Betreiber auch ein Handelsupdate, in dem er seine anhaltend starke operative Leistung in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres hervorhob.

In seinem Update hob 888 seine Leistung hervor und sagte, dass dies das hohe Niveau der Kundenakquise des Betreibers in den Jahren 2019 und 2020 widerspiegelt, den Nutzen aus der Präferenzverschiebung der Verbraucher hin zu Online-Diensten, die Einführung wichtiger neuer Produkte und die verbesserte Wachsamkeit in Bezug auf sicheres Glücksspiel und Verbrauchersicherheit.

Der Vorstand von 888 erwartet, dass der Umsatz und das bereinigte EBITDA des Unternehmens für das Gesamtjahr über den vorherigen Prognosen liegen werden. Es wird erwartet, dass der unternehmensweite Umsatz um 45% über den Zahlen des letzten Jahres liegen wird. Die bereinigte EBITDA-Marge für die zweite Jahreshälfte wird voraussichtlich bei ca. 18,5 % liegen, was der Marge der ersten Jahreshälfte entspricht.

Mit dem Vormarsch des Online-Glücksspiels haben viele Märkte entweder ihre Türen geöffnet oder bestehende Glücksspielgesetze neu reguliert, um die steigende Popularität zu berücksichtigen und zu regulieren. Die USA öffnen immer mehr ihrer Bundesstaaten für Online-Glücksspiele, während in der EU Deutschland im vergangenen Oktober neue Glücksspielgesetze eingeführt hat. Vor diesem Hintergrund bleiben die Ziele von 888 für 2021 unverändert, und die Absichten der Gruppe, das Investitionsniveau zu erhöhen, sind weiterhin auf Kurs.

April 26

Die Verifizierung

Jeder, der sich schon einmal bei einem online Casino angemeldet weiß, dass man sich bei der Anmeldung verifizieren muss. Eine Verifizierung bedeutet, dass die persönlichen Daten überprüft werden, damit das online Casino sicher ist, dass man auch wirklich der ist der Mann vorgibt zu sein. Alle Spieler, die sich noch nicht mit dem Thema online Casino auseinandergesetzt haben, aber in Zukunft eventuell vorhaben sich in einem online Casino anzumelden sollten über die Verifizierung Bescheid wissen. Der folgende Text wird sich mit der Verifizierung auseinandersetzen und diese genauer erklären sowie den Sinn dieser Verifizierung erläutern.

Was heißt Verifizierung genau?

Verifizierung oder Verifikation stammt ursprünglich aus dem lateinischen und setzt sich aus den beiden Worten „Veritas“ und „facere“ gebildet. Veritas bedeutet Wahrheit und facere bedeutet machen. Grundsätzlich bedeutet Verifizierung also, dass ein vermuteter oder behaupteter Sachverhalt sich durch einen Nachweis als wahr herausstellt. Im online Casino Kontext heißt dies, dass überprüft wird, ob der Spieler der ist, der er vorgibt zu sein. Jedes online Casino ist an Gesetze und Regularien gebunden, die von den Gesetzgebern und den Regulierungsbehörden auferlegt werden. Deshalb müssen Internet Casinos auch ihre Kunden genau überprüfen. Außerdem wird bei online Casinos mit viel Geld und persönlichen Daten umgegangen, welche geschützt werden müssen. Online Casinos, bei denen der Sicherheitsfaktor großgeschrieben wird, sind meistens seriös und sicher.

Wieso ist die Verifikation notwendig?

Die Verifikation ist notwendig, weil online Glücksspiel sowieso einen schlechten Ruf hat und immer wieder mit Betrug zu kämpfen hat. Online Casinos gelten oft als sogenannte Geldwaschanlagen, die zusätzlich noch den Kunden über den Tisch ziehen wollen. Um diesen Ruf zu verbessern und gerade Geldwäsche und Betrug vorzubeugen werden die sogenannten Verifikation genutzt. Diese Gerüchte und dieser schlechte Ruf kommt natürlich nicht von ungefähr, da online Casinos in der Vergangenheit schon das ein oder andere Mal dazu genutzt wurden um Geld zu waschen. Nichtsdestotrotz ist dies heutzutage gar nicht mehr vorstellbar, da die meisten online Casinos strengen Regularien unterliegen um überhaupt eine Lizenz zu erhalten. Durch die Schutzmechanismen, die in den letzten Jahren aufgebaut wurden, wurde die Geldwäsche und der Betrug komplett aus den online Casinos verbannt. Außerdem kann man in den allermeisten online Casinos nur über den gleichen Weg Geld auszahlen, wie man Geld eingezahlt hat. Des weiteren muss der gesamte Einzahlungsbetrag mindestens einmal umgesetzt werden bevor man überhaupt eine Auszahlung tätigen kann. Der letztendliche Zahlungsweg muss außerdem immer über den Namen des Kunden laufen. Es gibt auch keine Ausnahmen für Familienmitglieder, die das Bankkonto eines Partners beziehungsweise Familie Mitglieds nutzen.

Wie funktioniert die Verifikation Schritt für Schritt?

Im 1. Schritt muss natürlich erst einmal ein geeignetes online Casino gefunden werden. Hatte der Spieler den Anbieter seiner Wahl gefunden sollte dieser zunächst einmal eine Registrierung vornehmen. Die Registrierung ist in den meisten online Casinos relativ einfach und erfolgt innerhalb von wenigen Schritten und Minuten. Anschließend kann jeder erst einmal das Angebot überblicken und das kostenlose Angebot ausprobieren um herauszufinden, ob das Spielen in einem online Casino einem überhaupt liegt. Bei einigen Anbietern stehen sogar sogenannte Fun Games zur Verfügung, die sogar vor der Registrierung ausprobiert werden können. Hat man ein gutes Gefühl kann man mit der 1. Einzahlung das richtige spielen beginnen. Bei einer Einzahlung ist normalerweise noch keine Verifikation notwendig, da diese erst bei einer Auszahlung zum Tragen kommt. Eine Kopie des Personalausweises wird dabei eigentlich immer benötigt. Viele online Anbieter verlangen zusätzlich eine Adressbestätigung, die in verschiedenen Varianten vorgelegt werden kann. Ein offizieller Ausdruck von der Meldebehörde oder  eine Versorgerrechnung in Form von Gas oder Wasser sowie Strom und Telefon sind auch akzeptabel. Falls die 1. Einzahlung per Kreditkarte durchgeführt wurde muss man ebenfalls eine Kopie dieser Kreditkarte besitzen. In seltenen Fällen kann der Anbieter Kontoauszüge zur Prüfung anfragen. Bei einem progressiven Jackpot, der Jackpot bei denen es um gewaltige Summen geht, benötigt man sogar alle Dokumente von einem Notar oder Rechtsanwalt beglaubigt.

Wer stellt die Regeln für die Verifikation auf?

Grundsätzlich werden die Regeln für die Verifikation von den Lizenz Behörden bestimmt und nicht von den online Casinos selber. Die Regelungen sehen vor, dass alle Zahlungen ab einer Höhe von 2300 € reduziert werden müssen. Passierte dies nicht ist die Glücksspiellizenz sehr schnell wieder weg. Aus diesem Grund werden von den online Casinos auch alle Spieler unabhängig von der Höhe der Auszahlung überprüft. Deshalb kann es bei der 1. Gewinnauszahlung durchaus zu Verzögerungen kommen.

November 3

Was ein gutes Casino ausmacht

Damals, als die ersten Kasinos das Licht der Welt erblickten, hätte sich keiner vorstellen können welches Ausmaß dieses Thema heute annehmen könnte. Von vielen Betrügern bis hin zu einigen seriösen Anbietern und noch mehr technischen Problemen sowie Sicherheitslücken wird man vor nichts bewahrt. Natürlich ist es heutzutage besser geregelt als damals. Es gibt entsprechende Gesetze, auch die Technik wurde weiter ausgefeilt sowie einige Portale, die Casinos testen und somit benutzerfreundliche Seiten hervorheben. Trotzdem gibt es in den Köpfen der Menschen immer noch das Bild des Betruges, der Sucht sowie roter Zahlen auf dem Konto. Wenige Leute denken zuerst an Gewinne oder an den Spaß, worauf es anfangs allerdings hauptsächlich ankam.

Das sind die beliebtesten und vermeintlich sichersten Anbieter

Wenn man im Internet nach seriösen Anbietern im Segment der Casinos schaut, stößt man sofort auf Casinos wie: 20bet, betway oder VulkanVegas. Dies sind Seiten, die auf bestimmte Kriterien geprüft wurden. Es macht natürlich auch Sinn, auf geprüfte Seiten zu vertrauen und vor allem auf Seiten, die sich in diesem Segment schon lange halten, da vermeintlich betrügerische Seiten ziemlich schnell aus dem Internet entfernt werden. Letztendlich braucht man dennoch den Funken Glück, dass man ein richtiges Casino erwischt.

Der Betrug liegt bei jedermann selbst

Natürlich kann man dies nicht verallgemeinern. Sicherlich gibt es weiterhin Casinos die intransparent und gewinnmaximierend arbeiten und somit auf die Loyalität der Kunden nicht angewiesen sind und möglicherweise auch rechtlich gut vorbereitet sind. Zudem gibt es auch Richtlinien, bei denen immer so genannter „Haken“ inbegriffen sind. Seien es die AGBs, die sich ein Nutzer nicht vollständig durchliest und die er akzeptieren muss oder andere Regeln, auf die auf der Seite klein hingewiesen wird.

Wenn man dies außer Acht lässt, betrügt sich oftmals der Nutzer auch selbst. Viele überschätzen ihr Können und verfallen entweder in eine Spielsucht oder behalten den Überblick über Ihr Budget nicht. Man sollte sich im Klaren sein, was man wirklich ausgeben kann und was man wirklich ausgeben will. Oftmals ist nicht das Casino an sich das Problem, sondern das Verlangen einen Gewinn zu erzielen. Natürlich ist es in der Natur des Menschen andere Dinge oder Menschen für ihre Probleme verantwortlich zu machen, was natürlich in erster Sicht am einfachsten erscheint. Vermutlich hat sich so das Vorurteil gebildet, dass Casinos ununterbrochen betrügen und vielleicht keine Gewinne ausschütten.

Natürlich gibt es solche und solche, aber man sollte sich vielleicht fragen, ob man selber etwas falsch macht und vielleicht das Spiel nicht ganz verstanden hat oder wirklich das Glück gefehlt hat.

Top 3 Anbieter mit der höchsten Auszahlungsquote

Was die Leute natürlich am meisten interessiert, ist die Auszahlungsquote. Denn schließlich geht beim Thema Casino oft um den Gewinn. Es interessiert einerseits wie oft man gewinnt und andererseits wie viel man gewinnt. Die Auszahlungsquote gibt an, wie viel des Einsatzes der Spieler an die Spieler im Laufe des Spiels wieder zurückgezahlt wird. Also nicht was der Spieler gewinnen wird! Denn Automaten und Spiele funktionieren mithilfe des Zufallsprinzips. Dieses Prinzip besagt, dass jeder erneute Versuch der gleichen Wahrscheinlichkeit unterliegt und dieses wird deutlicher je öfter man die Versuche wiederholt, denn so ist die Streuung oder Varianz genannt nicht mehr so hoch.

Nun zu den Anbietern: Betfair Liegt bei Slots, Roulette sowie bei Blackjack vor allen anderen an erster Stelle. Vor allem beim Blackjack liegt der Prozentsatz bei knapp 98 % bis hin zu 100 %. Keine der anderen Anbieter konnte diese Prozentzahl toppen. Somit bekommt dieser Anbieter zehn von zehn Punkten.

An der zweiten Stelle steht Eurogrand, welcher vor allem bei den Slots punkten konnte. Somit bekommt der neun von zehn Punkten.

An dritter Stelle steht Ladbrokes, welcher unmittelbar nach Eurogrand kommt. Dieser ist nur minimal schlechter im Bereich Slots und punktet unmittelbar bei anderen Spielen um 1 bis 2 %. Auf dieser bekommt neun von zehn Punkten.

Suchen Sie sich seriöse Casino Anbieter, nur so sei in der Spielspaß erhalten und können Gewinne erzielen.

Einen seriösen Anbieter erkennen

Wenn ein Casino einmal nicht gelistet oder geprüft wurde, kann man anhand der AGBs, FAQs oder auch anhand der Website sehen ob das Unternehmen professionell ist. Sobald Ihnen bei der Registrierung etwas komisch vorkommt, sollten Sie sich noch einmal überlegen, ob sie sich bei diesem Casino registrieren möchten. Meistens kann man sich auf Rankings im Internet von bestimmten Testportalen verlassen. Und wenn man sich generell nicht online anmelden möchte, um zum Beispiel seine Daten zu schützen, dann sollte man am besten vor Ort in ein Casino gehen. Dort erleben Sie das wahre Casinogefühl, so wie man es aus dem James Bond kennt hautnah. Mehr Casinoabenteuer auf www.casinovergleich.eu.