Das war’s vorerst!

Liebe Punkrock!-Leser,

es kam, wie es kommen musste:

Mit der aktuellen Ausgabe #19 erschien die vorerst letzte Nummer des Punkrock!-Fanzines.

Doch nicht, weil wir nicht mehr wollen, sondern weil wir nicht mehr können. In erster Linie meine ich damit Oli, Martin und mich (Bocky).

Nein, das ist leider kein schlechter Aprilscherz. Wir können nicht mehr, da uns unser Hobby schlicht und ergreifend über den Kopf wuchs. Mit dem Schritt ans Kiosk haben wir uns damals einen kleinen persönlichen Traum erfüllt, der mittlerweile von so vielen Lesern geteilt wird, dass wir unter den bisherigen Voraussetzungen unseren eigenen Ansprüchen nicht mehr gerecht werden können – irgendwie vergaßen wir immer mehr, dass ein Tag bloß 24 Stunden hat und wir auch noch Familien, reguläre Jobs und anderen Unfug im Sinn haben. Sprich um unser Niveau halten zu können, müssten zumindest Teile von uns auch ihre Brötchen mit dem Fanzine verdienen.

Das heißt, wir versuchen derzeit einen Verlag ausfindig zu machen, der ebenso vom Punkrock!-Fanzine überzeugt ist, wie es wir drei und bestimmt auch alle anderen Beteiligten sind.

Unser aller Baby zum jetzigen Zeitpunkt einfach auslaufen zu lassen, wollen wir nicht.

Dafür liegen noch zu viele Kohlen bereit, die nur darauf warten im Kessel für ordentlich Druck zu sorgen.

An der Stelle aber schon einmal danke für Eure bisherige Unterstützung! Denn ohne Euch, also ohne unsere Leser, wären wir nie in diese Situation gekommen! Man nennt das wohl Jammern auf hohem Niveau.

Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Vielen, lieben Dank an Euch alle

Bocky, Oli und Martin

Seite 1 von 77123456...Letzte